Free downloads Order CD Youtube

News

Portugese Sampler and more 17.06.16 - Posted in News HELL-O

June is almost over and still there’s great reviews and stuff flyin‘ around about Distant Past’s Rise of the Fallen:

- Portugal’s ULTRAJE Magazine comes with a CD and guess what Band is Song 1:



- Metal Rules (Canada)
http://www.metal-rules.com/review/viewreview.php?month=June&year=2016&pos=7

One of the big strengths is Jumly’s vocals. He may not hit as many screams as in the past with Emerald but he can still hit some killer notes like in the song ‘The Road To Golgatha’, which is my favourite song. Distant Past have put an solid album, it looks good, with a great album cover, they have a cool name, they production is excellent, there is nothing wrong at all with RISE OF THE FALLEN.

Eine der großen Stärken ist die Stimme von Jumly. Er wirft  vielleicht nicht mehr so viele Schreie wie in der Vergangenheit mit Emerald, aber er kann trifft immer noch ein paar Killer-Noten wie im Lied "The Road To Golgatha", der mein Lieblingssong ist. Distant Past haben ein solides Album herausgebracht, es sieht gut aus, mit einem tollen Album-Cover sie haben einen coolen Namen, die Produktion ist ausgezeichnet, es wurde nichts falsch gemacht  mit RISE OF THE FALLEN.

- Metal Temple (Greece)
http://www.metal-temple.com/site/catalogues/entry/reviews/cd_3/d_2/distant-past-rise-of.htm

The  band is nearer from traditional Heavy Metal in the German way than to Melodic Power Metal, but some scent of the style is here, present and bold, and extremely heavy and aggressive in some moments. There are very good vocals (working with aggressive tunes in mid tunes than on high pitched ones), a fine work from the guitars, and a heavy weight rhythmic kitchen with a good technique. Their music can't be really new, but is truly good and full of personality.

Die Band ist dem traditionellen Heavy Metal näher als dem deutschen Melodic Power Metal, aber einige Nuancen dieses Stiles sind vorhanden, transparent und fett, extrem heavy und aggressiv in manchen Momenten. Es gibt sehr guten Gesang (aggressive Melodie,  Mittige Melodien und hohe, schrille Schreie), eine gute  Gitarrenarbeit und eine schwergewichtige,  rhythmische Küche mit einer guten Technik. Ihre Musik ist nicht wirklich neu, aber sie ist wirklich gut und voller Persönlichkeit.


- Crossfire Metal (Germany)
http://www.crossfire-metal.de/13579-0-DISTANT-PAST-RISE-OF-THE-FALLEN.html

An extremely interesting combination, reflecting the duality in this concept album very cool. Especially since I'm a big fan of both voices and this wonderful, melancholic undertone like that suggests a strong involvement in the songwriting of Adriano Troiano. Although a concept exists here, the album is not overloaded with technical detours, but a beautiful piece, often dual voiced, traditional Metals.

Eine äußerst interessante Kombination, die die Dualität in diesem Konzeptalbum sehr geil wiedergeben. Zumal ich sowieso ein großer Fan beider Stimmen bin und diesen wundervollen, melancholischen Unterton mag, der auf eine starke Beteiligung am Songwriting von Adriano Troiano vermuten lässt. Obwohl ein Konzept vorhanden ist, ist hier das Album nicht an technischen Irrwegen überladen, sondern ein schönes Stück, oft zweistimmig gesungenen, traditionellen Metals.

-Metal to infinity (Belgium)
http://cdreviewsd.metaltoinfinity.be/distant-past-rise-of-the-fallen-pure-steel-records/

A nice front cover, a good produced album, 10 good composed and performed songs and a band that knows how Heavy Metal should sound. What do you need more? This is Swiss quality, something a fan of traditional Metal can’t ignore.

Eine schönes Cover, ein gute produziertes Album, 10 gut komponierte und gespielte Songs und eine Band, die weiß, wie Heavy Metal klingen sollte. Was braucht man mehr? Dies ist Schweizer Qualität, etwas das ein Fan von traditionellen Metal nicht ignorieren kann.








HELL-O

Der Juni ist fast vorbei und die Beriche über Distant Past reissen nicht ab:

- Portugal’s ULTRAJE Magazin kommt mit einer CD mit einer interessanten Band auf Track 1:



- Metal Rules (Kanada)
http://www.metal-rules.com/review/viewreview.php?month=June&year=2016&pos=7

Eine der großen Stärken ist die Stimme von Jumly. Er wirft  vielleicht nicht mehr so viele Schreie wie in der Vergangenheit mit Emerald, aber er kann trifft immer noch ein paar Killer-Noten wie im Lied "The Road To Golgatha", der mein Lieblingssong ist. Distant Past haben ein solides Album herausgebracht, es sieht gut aus, mit einem tollen Album-Cover sie haben einen coolen Namen, die Produktion ist ausgezeichnet, es wurde nichts falsch gemacht  mit RISE OF THE FALLEN.

- Metal Temple (Griechenland)
http://www.metal-temple.com/site/catalogues/entry/reviews/cd_3/d_2/distant-past-rise-of.htm

Die Band ist dem traditionellen Heavy Metal näher als dem deutschen Melodic Power Metal, aber einige Nuancen dieses Stiles sind vorhanden, transparent und fett, extrem heavy und aggressiv in manchen Momenten. Es gibt sehr guten Gesang (aggressive Melodie,  Mittige Melodien und hohe, schrille Schreie), eine gute  Gitarrenarbeit und eine schwergewichtige,  rhythmische Küche mit einer guten Technik. Ihre Musik ist nicht wirklich neu, aber sie ist wirklich gut und voller Persönlichkeit.


- Crossfire Metal (Germany)
http://www.crossfire-metal.de/13579-0-DISTANT-PAST-RISE-OF-THE-FALLEN.html

Eine äußerst interessante Kombination, die die Dualität in diesem Konzeptalbum sehr geil wiedergeben. Zumal ich sowieso ein großer Fan beider Stimmen bin und diesen wundervollen, melancholischen Unterton mag, der auf eine starke Beteiligung am Songwriting von Adriano Troiano vermuten lässt. Obwohl ein Konzept vorhanden ist, ist hier das Album nicht an technischen Irrwegen überladen, sondern ein schönes Stück, oft zweistimmig gesungenen, traditionellen Metals.

-Metal to infinity (Belgien)
http://cdreviewsd.metaltoinfinity.be/distant-past-rise-of-the-fallen-pure-steel-records/

Ein schönes Cover, ein gute produziertes Album, 10 gut komponierte und gespielte Songs und eine Band, die weiß, wie Heavy Metal klingen sollte. Was braucht man mehr? Dies ist Schweizer Qualität, etwas das ein Fan von traditionellen Metal nicht ignorieren kann.
back